Zur Geschichte der Medizin Rezension
Kommentare 0

Zur Geschichte der Medizin: Aus dem Weltreich der Heilkunst und Pharmazie

Ein Kalender von Harald Salfellner

Es ist sicherlich kein Wandkalender im klassischen Sinne. Wer einen Platz sucht, um Termine und Geburtstage festzuhalten, schaut im Kalender „Zur Geschichte der Medizin“ vergeblich. Dafür wäre dieser Kalender des Vitalis Verlags aber auch viel zu schade. Stattdessen bietet er interessante Fakten, historische Personen und erstaunliche Anekdoten rund um das Thema Medizin. Bestückt mit einer Vielzahl an zeitgenössischen und beeindruckenden Bildern, ist dieser Kalender nicht nur in Wartezimmern ein echter Hingucker. Eine Rezension.

Zu Autor und dem Vitalis Verlag

Der aus Graz stammende Harald Salfellner, seines Zeichens selbst Mediziner, gründete den Vitalis Verlag 1992 als unabhängigen Privatverlag in Prag. Seitdem hat er sich einen Ruf und Namen gemacht. Der Verlag ist bekannt für seine hochwertigen Bücher, die für viele einen bleibenden Sammlerwert darstellen.

Um dies zu gewährleisten, legt er ein besonderes Augenmerk auf einwandfreies Lektorat, hohe Papierqualität sowie die Auswahl passender Bilder und Illustrationen. Das dadurch entstandene, für den Vitalis Verlag typische, edle Design der Bücher hat zu einer treuen Fangemeinde geführt.

Die Bücher und Kalender, die der Verlag herausgibt, befassen sich größtenteils mit Historie. Oftmals im Speziellen mit der Geschichte Böhmens, Prags oder berühmter, von dort stammender, Persönlichkeiten, wie beispielsweise Franz Kafka.

Ein zeitloser Kalender der Medizin

Es mag kurios klingen, aber genau den hat der Vitalis Verlag mit dem Kalender „Zur Geschichte der Medizin“ geschaffen. Zwar erscheint dieser Wandkalender bereits seit fünf Jahren, immer wieder in aktueller Version, wie es sich für einen Kalender gehört.

Trotzdem sind Layout und Informationsgehalt im wahrsten Sinne zeitlos. Diesen Kalender können Sie ohne Probleme über die Grenzen eines Jahres hinaus an der Wand hängen lassen.

Jede Kalenderseite umfasst eine Woche und beschäftigt sich ausführlich mit den wichtigsten historischen Daten, die in die betreffenden sieben Tage fallen. Dabei werden Geburts- und Todestage von, für die Medizin wichtigen Persönlichkeiten erwähnt, sowie deren Werdegang und Leben erläutert.

Am 27.02.2016 jährte sich zum Beispiel der Todestag des russischen Physiologen Iwan Petrowitsch Pawlow, der durch seine Beiträge zur Verhaltensforschung berühmt wurde („Pawlow’scher Hund“), zum 80sten Mal. Dementsprechend wurde ihm im diesjährigen Kalender eine ganze Seite samt Bild gewidmet, auf der man noch wesentlich mehr über ihn erfahren kann.

Auch andere historisch-medizinisch relevante Daten kommen nicht zu kurz. So erfährt man zum Beispiel etwas über den „purpurroten Hahnenpilz“: eine Krankheit, die jahrhundertelang unwissentlich durch das sogenannte „Mutterkorn“ ausgelöst wurde. Das „Mutterkorn“, oder „Tollkorn“, ist ebenfalls die Pilzsorte, die dem Chemiker Albert Hofmann 1943 zum vermutlich ersten LSD-Trip der Geschichte verhalf.

Auf einem weiteren Blatt wird der 75. Jahrestag der ersten therapeutischen Penicillingabe zum Anlass genommen, etwas ausführlicher über diese Wunderwaffe der Medizin zu berichten.

Fazit zum medizinischen Wandkalender

Der Kalender von Harald Salfellner ist ein Must-Have für jeden geschichts-, medizin-, oder buchinteressierten Menschen. Hier handelt es sich um eine Wissenssammlung interessanter, medizinischer Fakten, an der man praktischerweise auch noch das Datum ablesen kann.

Einziges kleines Manko: Auf eine nähere Erläuterung medizinischer Fachbegriffe wurde leider weitestgehend verzichtet. Die Texte sind im Großen und Ganzen aber auch für Laien gut verständlich. Im Notfall eben unter Zuhilfenahme des Internets.

Davon abgesehen können wir den Wandkalender „Aus dem Weltreich der Heilkunst und Pharmazie“ uneingeschränkt weiterempfehlen. Auf 52 Blättern nimmt Harald Salfellner Sie mit auf eine Reise durch die Geschichte der Medizin.

Medizinkalender2016_UmschlagZur Geschichte der Medizin 2016: Aus dem Weltreich der Heilkunst und Pharmazie
von Harald Salfellner

Vitalis Verlag
Wandkalender
54 Seiten / 29,90 €

Ähnliche Artikel auf dem Gesundheitsblog

Schreibe eine Antwort