Apotheken weltweit Mexiko
Kommentare 0

Zika-Virus in Mexiko – Apotheken weltweit #5

Unser fünfter Beitrag aus der Serie „Apotheken weltweit“ führt uns nach Mexiko und bringt uns in Kontakt mit dem oft erwähnten Zika-Virus: Seit 2015 breitet sich das Zika-Virus in weiten Teilen Mittel- und Südamerikas aus. Durch Mücken wird es  auf den Menschen übertragen und führt zu einer Infektion , die unter anderem während einer Schwangerschaft das Risiko von Gehirnmissbildungen bei Ungeborenen erheblich steigert. Weitere Aspekte zum Zika-Virus werden aktuell noch erforscht, sodass auch eine Impfung bislang nicht möglich ist. Somit ist ein vorsorglicher Schutz vor der Infektion, wie ihn Herr Kirstetter in Mexiko suchte, nicht verkehrt. Der Mitarbeiter in der ortsansässigen Apotheke in Tulum half hierbei äußerst freundlich und zuvorkommend weiter.

Das Zika-Virus

Die Übertragung des Virus erfolgt vor allem durch Stiche der Gelbfiebermücke.

Nicht jeder Erkrankte zeigt Symptome. Auftreten können: Hautausschlag, Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen, Fieber aber auch eine Bindehautentzündung.

Schwangere und Frauen, die schwanger werden möchten, gehören zur Risikogruppe, da eine Infektion zu einer Hirnfehlbildung bei ungeborenen Kindern führen kann.

Persönlichen Schutz bietet ein konsequenter Mückenschutz durch lange Kleidung und Insektenschutzmittel.

Weitere Informationen zum Zika-Virus finden Sie HIER.

Urlaub in Mexiko

Mexiko erstreckt sich zwischen Atlantik und Pazifik mit einer großen Nord-Süd Ausdehnung und wird von der Gebirgskette Sierra Nevada, mit teilweise über 5.300 Metern Höhe, durchzogen, sodass sich vielfältige klimatische Verhältnisse im Land ergeben.

Tulum, die Stadt in der Herr Kirstetter eine Apotheke aufsuchte, liegt an der Atlantikküste in der tropischen Klimazone und besticht somit durch seine heißen Temperaturen.

Bei einem Besuch in Tulum sind besonders sehenswert:

    • Die Ruinas de Tulum
    • Die Grand Cenote
    • Strahlend weiße Strände
    • Spots zum Schnorcheln und Tauchen

Apothekenbesuch in Mexiko – Herr Kirstetter berichtet

„Wir sind grad in Mexiko. Uns geht es bestens, nur haben wir hier mit ziemlich vielen Moskitos zu kämpfen. Aufgrund des Zika-Virus wollen wir uns lieber zwei Mal mehr schützen, auch wenn der Virus für uns nicht lebensbedrohlich ist, daher waren wir in einer Apotheke, um uns ein Mückenschutz-Mittel zu besorgen.

Die Apotheke hatte auch bis spät abends geöffnet und abgesehen von den hilfsbereiten Mitarbeitern fröhliche mexikanische Musik nebenbei laufen. Der nette Mitarbeiter, welcher uns beriet, konnte nur ein wenig Englisch, was aber kein großes Problem war. Die Öffnungszeiten hat er uns beispielsweise auf einen Zettel geschrieben, weil wir ihn nicht ganz verstanden haben.

Wir fühlten uns auch sehr gut beraten. Er hat uns vergewissert, dass die Creme, welche er uns empfohlen hat, bis zu 4 Stunden Moskitos abwehrt und wir durften diese sogar testen, indem er uns eine großzügige Probe auf den Handrücken gegeben hat.“

50€-Gutschein von eurapon für Ihre veröffentlichte Geschichte

Haben Sie auch schon eine Apotheke im Ausland aufsuchen müssen? Schließlich kann die Reiseapotheke nicht alles enthalten. Dann erzählen Sie uns Ihre Geschichte! Für jeden veröffentlichten Bericht erhalten Sie einen eurapon-Gutschein in Höhe von 50€. Teilnahmebedingungen und Fragen als Hilfestellung finden Sie hier.

Ähnliche Artikel auf dem Gesundheitsblog

Schreibe eine Antwort