Kommentare 0

Tag der Hängematte

Am Strand, in der Sonne, zwischen Palmen, egal welche Vorstellung jeder von uns mit einer Hängematte verbindet, die meisten denken an Erholung, Entspannung und Urlaub. Aber dafür muss man nicht im Urlaub sein oder in die Karibik fahren. Wir holen euch ein Stück Erholung nach Hause.

Passend zum Tag der Hängematte wollen wir euch deshalb zeigen, wie ihr in wenigen Schritten ganz einfach an eure eigene Hängematte kommt.

Dazu braucht ihr nur:

1. ein großes Stofftuch
Je nachdem ob ihr in der Matte liegen oder nur sitzen wollt, sollte die Länge ab 2 bis 4 Meter sein. Wichtig ist, seid nicht zu geizig mit Länge und Breite, denn je mehr Platz, desto bequemer ist das Liegen.) Der Stoff sollte luftdurchlässig und elastisch, aber trotzdem strapazierfähig und witterungsbeständig sein. Außerdem sollte er waschbar und Schmutz abweisend sein, um die Freude an der Matte lange zu erhalten. Hierfür eignet sich sowohl ein Tuch als auch ein Netz. Während ein Netz sehr luftdurchlässig ist und wenig Eigengewicht hat, hinterlässt ein Tuch keine Abdrücke und ist bequemer für längere Liegezeiten.

2. zwseilei dicke Seilstücke
Die Seile sollten nicht zu glatt sein, sodass man damit knoten machen kann, die sich nicht sofort lösen. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass diese tragfähig genug sind. Die Länge der Seile hängt davon ab, zwischen welchen Befestigungspunkten die Matte hängen wird.
Wenn ihr im Garten zwei kräftige Bäume findet, dann braucht ihr eure Matte nur noch zu spannen. Knotet dazu in die beiden Enden des Stofftuchs einen Knoten. Ihr könnt den Knoten auch doppelt machen, um einen dickeren Befestigungspunkt zu haben. Diese beiden Knoten benutzt ihr nun um das Seil am Stofftuch festzubinden, ohne dass es abrutscht. Nur noch die Enden an die Bäume geknotet und schon könnt ihr euch reinlegen!haengematte

Falls ihr keinen Garten oder nicht die passenden Bäume habt, könnt ihr auch folgende Mögliche Befestigungspunkte für die Hängematte nutzen:

  • Wandhaken
  • Kinderschaukel-Gerüst
  • stabile Stangen und Pfähle
  • Gerüst des Kinderhochbetts
  • Wohnmobil und Wohnwagen
  • Deckenbalken
  • Balkongeländer
  • usw

Achtung: Egal welche Befestigungspunkte ihr benutzt, achtet bitte darauf, dass diese stabil genug sind, das Gewicht der Hängematte plus eine oder zwei Personen zu tragen.
Viel Spaß mit eurem selbst erbauten Entspannungsapparat 😉

tag-der-haengematte-unten

Ähnliche Artikel auf dem Gesundheitsblog

Schreibe eine Antwort