Welchseljahre Hautpflege
Kommentare 0

Hautpflege in den Wechseljahren

Die Haut ist das Spiegelbild der Gesundheit. Aber auch der Hormonspiegel nimmt Einfluss auf die Haut. Das zeigt sich deutlich in der Schwangerschaft und in den Wechseljahren. Während die Haut in der Schwangerschaft durch die gesteigerte Durchblutung besonders strahlend sein kann, kann sich das Hautbild in den Wechseljahren eher verschlechtern. Grund ist nun der Östrogenmangel. Die Haut wird trockener, Fettpolster verschwinden, die Faltenbildung verstärkt sich und die Haut regeneriert sich nicht mehr vollständig. Mit einer gesunden Lebensweise und einer guten Pflege lässt sich dieser Prozess aber deutlich verlangsamen. Einige Zeichen der Hautalterung lassen sich sogar rückgängig machen.

Reagieren Sie rechtzeitig auf die Hautalterung

Haut und Haare sind besonders anfällig für Östrogenmangel. Deshalb empfiehlt es sich, schon ab Mitte 30 vorzusorgen. Die Basis für eine gesunde Haut ist ausreichend Flüssigkeit. Zwei bis drei Liter Wasser sollten Sie in jedem Fall pro Tag trinken. Essen Sie ausgewogen und meiden Sie stark gewürzte Speisen. Schlafen Sie ausreichend und achten Sie darauf, im Winter die Räume nicht zu überheizen. Meiden Sie außerdem starke Sonnenstrahlen und verzichten Sie auf den Besuch eines Solariums. Ihre persönliche Zufriedenheit zeigt sich ebenfalls im Hautbild. Stress und Ärger führen zu weiteren Sorgenfalten und hängenden Mundwinkeln. Strahlen Sie sich hin und wieder an, z. B. im Spiegel. Es ist bewiesen, dass häufiges Lächeln und Lachen die Stimmung hebt. Außerdem trainiert es die Gesichtsmuskulatur, sodass die Haut auf natürliche Weise straffer wird. Verbringen Sie Zeit an der frischen Luft, z. B. mit einem regelmäßigen Waldspaziergang. Schützen Sie die Haut vor eisigen Temperaturen und vor kaltem Wind, denn das belastet sie zusätzlich. Sollte das nicht vermeidbar sein, pflegen Sie die Haut anschließend und gönnen Sie ihr hin und wieder ein Dampfbad mit beruhigenden Zutaten. Achten Sie aber auch auf eine gründliche Pflege, die auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt ist.

Hautpflege während der Wechseljahre

Entscheiden Sie sich während der Wechseljahre für eine Hautpflege, die zu Ihrem Hauttyp passt. Bleiben Sie nicht einfach bei der Pflege, die Sie gewohnt sind, wenn Sie feststellen, dass die Haut sich verändert. Spannungsgefühl, Rötungen und Schuppenbildung weisen darauf hin, dass die Haut die Fähigkeit verliert, Wasser zu speichern. Nun müssen Sie eingreifen. Achten Sie auf die Inhaltsstoffe der Pflegeprodukte, für die Sie sich entscheiden. Sie sollten z. B. Pro-Xylane enthalten. Das ist eine Substanz, die die Struktur der Haut verdichtet. Sie wird also fester. Sehr hilfreich ist außerdem Hyaluronsäure, mit der die Haut wieder mehr Feuchtigkeit speichern kann. Sie wirkt frischer und hat mehr Ausstrahlung. So sehen Sie ausgeruhter aus, auch wenn Sie es gar nicht sind. Hautpflege enthält immer auch Wasser. Achten Sie aber darauf, dass es sich um Thermalwasser handelt, denn dieses Wasser enthält 15 seltene Mineralien, die die Haut stärken und vor inneren und äußeren Einflüssen schützen. Dieses Wasser hat außerdem eine beruhigende Wirkung. Ein hochwirksames Pflegeprodukt ist die Vichy Neovadiol Creme für trockene Haut. Es enthält die erforderlichen Wirkstoffe, um die Haut zu revitalisieren. Die Creme ist außerdem für empfindliche Haut entwickelt worden und daher für viele Hauttypen verwendbar.

Zum Produkt: Vichy Neovadiol Creme

Hochwirksame Pflegeprodukte mit schneller Wirkung

Am Beispiel der Vichy Neovadiol Creme zeigt sich, dass sich die gewünschten Effekte sehr schnell einstellen können. Bei dieser Creme sind die ersten Verbesserungen schon nach vier Stunden spürbar. Zu diesem Zeitpunkt hat die Haut bereits 24 % mehr Spannkraft. Nach 28 Tagen zeigt sich bei 90 % der Frauen eine erkennbar frischere Haut. Die volle Wirkung ist nach drei Monaten deutlich. Ab diesem Zeitraum zeigt die regelmäßig gepflegte Haut 17,5 % weniger Falten. Die Erschlaffung des unteren Gesichtsbereiches lässt um 25,8 % nach. Gleichzeitig sollten Sie auch bei der Reinigung sorgsam sein und möglichst bei einer Serie bleiben. Grund ist, dass die Inhaltsstoffe der Produkte aufeinander abgestimmt sind.

Ähnliche Artikel auf dem Gesundheitsblog

Schreibe eine Antwort