Kommentare 0

Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Rund 58 Millionen Menschen in Deutschland leiden regelmäßig unter drückenden, ziehenden oder pulsierenden Schmerzen im Gesichts- und Kopfbereich. Sofortige Abhilfe verspricht der Griff zur Tablette. Allerdings sollten besonders stärker dosierten pharmazeutischen Mitteln nicht unterschätzt werden. Der Körper gewöhnt sich bei einer regelmäßigen Zufuhr schnell an die Schmerzmittel und kann bei einer Absetzung mit Entzugserscheinen in Form von Kopfschmerzen reagieren. Die Ursachen für die unangenehmen Schmerzen liegen oft jedoch näher als erwartet und natürliche, pflanzliche Wirkstoffe können anstatt der Schmerzmittel aus der Apotheke eingesetzt werden.

Tipps gegen Kopfschmerzen – mit Hausmitteln gegen die Leiden

Laut der internationalen Klassifikation von Kopfschmerzerkrankungen (kurz IHS) gibt es rund 200 verschiedene Kopfschmerzarten. Die meisten Formen unterscheiden sich zwischen Spannungskopfschmerzen, Migräne und Clusterkopfschmerzen. Spannungskopfschmerzen treten allgemein am häufigsten auf und werden durch Stress und äußere Reize ausgelöst.

Hausmittel sind altbewährte Methoden gegen eine Beschwerde anzugehen und sind seit Generationen erprobt und tradiert. eurapons kleine Apotheke der Hausmittel stellt einige Mittel vor, welche sich bislang als hilfreich erwiesen haben, jedoch trotz der positiven  Historie individuell getestet werden müssen.

Wasser und Schlaf – Die Grundbedürfnisse decken

Kopfschmerzen können manchmal schon durch eine kleine Veränderung im Alltag gelindert werden. Flüssigkeitsmangel führt schnell zu einer Sauerstoffversorgung in den Gehirnzellen und unangenehme Schmerzen entstehen. Wenn Sie bemerken, dass Sie tagsüber zu wenig Flüssigkeit aufgenommen haben, sorgt mineralreiches Wasser für schnelle Abhilfe. Ein hoher Magnesiumgehalt hat sich obendrein als besonders effektiv erwiesen, da der Mineralstoff krampflösend wirkt. Zudem ist auch ein regelmäßiger Schlafrhythmus ausschlaggebend: Zu kurzer oder zu langer Schlaf können den Organismus schnell aus dem Gleichgewicht bringen.

Tee und Ruhe – den Kopfschmerz ausbremsen

Eine ideale Heilpflanze gegen Kopfschmerzen wurde bislang noch nicht gefunden, allerdings gibt es eine Reihe von Kräutern, die als frisch aufgegossener Tee lindernd wirken.

Beispiele für Kräutertees gegen Kopfschmerzen:

  • Getrocknete Wacholderbeeren
  • Frischer Ingwer
  • Minze
  • Lavendel
  • Melisse

Der Duft gegen Kopfschmerzen: Ätherische Öle

Schon die Ägypter entdeckten die lindernde Wirkung von Vanille und setzten sie medizinisch ein. Eugenol ist Bestandteil zahlreicher ätherischer Öle, wie beispielweise in der Vanille oder Nelken, und wird aufgrund seiner anästhetisierenden Wirkung auch als Betäubungsmittel in der Zahnmedizin eingesetzt. In schwächerer Dosierung  hemmen ätherische Öle die Schmerzwahrnehmung und können schonend an Schläfe und Stirn einmassiert werden.

Trotz aller Hilfsmittel, ganz gleich ob Arznei- oder Hausmittel, sollte beobachtet werden welche Auslöser Kopfschmerzen haben können. Mithilfe eines Kopfschmerztagebuchs lässt es sich leichter herausfinden, welche Faktoren schuld sein könnten. Wenn Essgewohnheiten, Fernsehen, Fahrten oder Sport Auslöser sind, kann schon mit einer Änderung des Tagesablaufs geholfen werden.

Weiterführende Seiten rund um Kopfschmerzen und Haushaltsmittel:

Ähnliche Artikel auf dem Gesundheitsblog

Schreibe eine Antwort