Apotheken weltweit: Apotheke in Singapur
Kommentare 1

Halsschmerzen in Singapur – Apotheken weltweit #1

Die Planung eines Urlaubs berücksichtigt nicht immer auch die medizinische Versorgungslage am Zielort. Wenn Sie dann dort eine Krankheit ereilt, und auch die mobile Reiseapotheke fehlt, setzen viele Reisende ihre Hoffnungen in einen zeitsparenden Besuch einer örtlichen Apotheke. Je nach Destination stellt sich dann Überraschung oder Ernüchterung ein.

Aus diesem Grund startet eurapon die Serie „Apotheken weltweit“, in der Sie, liebe Leser, ihre eigenen Erfahrungen präsentieren können! Den Anfang macht Familie Götze, die in ihrem zurückliegenden Urlaub Singapur besuchte und kurzfristig pharmazeutische Hilfe benötigte.

Familie Götze erzählt aus ihrem Aufenthalt in Singapur

apotheken_weltweit_singapur_03

Im vergangenen Jahr besuchte unsere dreiköpfige Familie den Inselstaat Singapur. Es handelte sich genauer gesagt um einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Ozeanien.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Vielvölkerstaats sind

  • die Statue des Wahrzeichens Merlion in Marina Bay,
  • das Fullerton Hotel,
  • das Riesenrad, der „Flyer“ und auch
  • die Stadtviertel Little India, China Town und Arab Quarter.

Singapur und seine Klimaanlagen – Fluch und Segen

apotheken_weltweit_singapur_02

In der Nähe des Äquators gelegen, herrschen in Singapur sommers wie winters Temperaturen von durchschnittlich 27 bis 30 Grad Celsius, bei enormer Luftfeuchtigkeit!

Ähnlich wie in den USA gibt es demzufolge viele Klimaanlagen, im öffentlichen Raum genauso wie im Hotel oder in Privatappartments.  Eigentlich wird nur der Bürgersteig nicht gekühlt.

Inmitten einer Quasi-Dauerbelüftung in Zug, Taxi oder Museen bleibt die Gefahr einer Erkältung nicht aus. So kam es, dass wir uns auf Grund akuter Beschwerden mehrerer Familienmitglieder Linderung in einer der Apotheken versprachen.

Die medizinische Versorgung in Singapur ist top

apotheken_weltweit_singapur_01

Zur Auswahl stehen dabei mehrere Arten von Geschäften. In einen reinen Drug Store wollten wir nicht, wenngleich diese am leichtesten in Singapur zu finden sind. Mit den traditionellen Chinesischen Heilverfahren hatten wir noch keine Erfahrung, andernfalls wäre ein Besuch bei einem kundigen Mediziner östlicher Philosophie sicher interessant gewesen.

Letztlich wagten wir uns in einen Laden, den wir äußerlich am ehesten mit einer deutschen Apotheke für vergleichbar hielten. Die Filiale hieß Watsons, und befindet sich innerhalb einer der zahlreichen Shopping Malls in der Einkaufsstraße Orchard Road.

Wir wurden dort exzellent beraten, wie auch in den meisten anderen Geschäften Singapurs ist das Verhältnis Kunden zu Verkäufer extrem niedrig. Wir entschieden uns für ein Mittel zur Behandlung von Erkältung und Fieber (Panadol Cold and Flu, 2x 8 Tabletten) sowie Apothekenbonbons, die die Feuchtigkeit im Hals anregen.

Zwei verschiedene Schalter: Beratung und Kasse

Es gibt in den singapurischen Apotheken zwei Arten von Schaltern, das muss man wissen. Einmal die reinen Consulting Accounts, an denen Pharmazeuten jemanden beraten, und dann die Kasse, wo nur verkauft wird.

Die Produkte von Panadol scheinen oft gekauft zu werden, denn sie lagen zumindest bei Watsons  als Kassenvorsatzware nahe am Eingang zügig griffbereit (z.B. Panadol Cold and Flu).

Insgesamt machte die Apotheke der allgemeinen, überdurchschnittlichen medizinischen Versorgungslage in Singapur alle Ehre, und der Urlaub war gerettet, da die Schmerzen abrupt verschwanden. Als wieder mehr Zeit zur Verfügung stand (Singapur war nur Transit für uns), sind wir an unserem Reiseendziel aber zur Sicherheit bei einem Arzt zum Durchchecken vorstellig geworden.


eurapon-Gutschein für Ihre veröffentlichte Geschichte

Waren Sie einmal selbst im Ausland kurzerhand auf der Suche nach einer Apotheke und wollen guten Rat an andere weitergeben? Dann schreiben Sie uns Ihre Geschichte! Erfahren Sie HIER, wie Sie bei unserer Serie mitmachen.

Ähnliche Artikel auf dem Gesundheitsblog

1 Kommentar

  1. Danke für den Tipp!
    Plane gerade eine Reise nach Singapur und man weiss ja nie. Habe sowieso immer Probleme, wenn Hotels dank hochmoderner VRF Systeme ihre Gäste auf Tiefkühlware runterlüften. Da erwischt es mich jedes Mal…

    Liebe Grüsse

Schreibe eine Antwort