Erste Hilfe Maßnahmen für zu Hause

Zu Hause schnell Erste Hilfe leisten können

Die meisten Unfälle ereignen sich in den eigenen vier Wänden: Denkt man nur an die umkippende Leiter beim Fensterputz, das Seifenstück auf dem Badezimmerfußboden oder die angelassene Herdplatte. Zu Hause verbringen wir nicht nur sehr viel Zeit, sondern gehen auch unterschiedlichsten Tätigkeiten nach. Daher gibt es eine große Spannbreite möglicher Unfallszenarien.

Damit Sie innerhalb von Sekunden wissen, wie Sie jemandem helfen können, hat eurapon Soforthilfen für Sie erstellt. Die Artikel ersetzen zwar nicht den Besuch eines Arztes oder die Wahl des Notrufs 112 und die Listen erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, doch wenn es Ihnen ungeachtet dessen gelingt, die Gesundheit auch nur eines Menschen zu stabilisieren, so erfüllt diese eurapon Erste-Hilfe-Reihe ihren Sinn.

Erste Hilfe, um Blutungen stillen

Tapeverbände, Mull und blutstillende Watte: Ihr Erste-Hilfe-Kasten zu Hause sollte aufgefüllt sein. Angesichts von Unfällen zu Hause, die blutig ausgehen, erscheint dies auch sehr notwendig. Lesen Sie bei eurapon, welche Sofortmaßnahmen Sie bei den folgenden Unfällen ergreifen sollten:

Erste Hilfe nach Stürzen oder Stößen

Nach Stürzen, Schlägen oder Stößen wird der Stütz- und Bewegungsapparat des Menschen in Mitleidenschaft gezogen. Dazu zählen Skelett, Knochen, Muskeln oder auch Sehnen. Das Arbeiten in großer Höhe, aber auch Unachtsamkeit oder unglückliche Zufälle, führen im Haushalt häufig zu Verletzungen dieser Körperteile.

Lesen Sie bei eurapon, wie Sie sich schützen und im Ernstfall andere erstversorgen können:

Erste Hilfe für Unfälle in Badezimmer und Küche

Küche und Badezimmer sind funktionale Räume des Hauses bzw. der Wohnung. Jedes Familienmitglied nutzt sie mindestens einmal am Tag. Insbesondere Kinder müssen den Umgang mit Energiequellen zum Beispiel erst noch lernen, und so lesen Sie hier neben Empfehlungen zur Unfallvermeidung auch die Ersten Hilfen für:

Erste Hilfe für Kinder und Kleinkinder

Unter dieser Rubrik stehen Erste-Hilfe-Beiträge, die vorrangig die Kleinsten unter uns vor Ungemach schützen sollen. Nicht ausgeschlossen ist, dass jedoch auch Erwachsene darauf zurückgreifen müssen.

Insbesondere Gegenstände wie Spielzeuge, Küchengeräte oder schädliche Flüssigkeiten gelangen bei Kindern des Öfteren schon mal dorthin, wo sie nicht hingehören. Erfahren Sie, was zu tun ist in folgenden Situationen: