Kommentare 4

Die besten Hausmittel gegen Völlegefühl zur Weihnachtszeit

Gerade an den Weihnachtsfeiertagen werden viele Menschen wieder ein üppiges Essen zu sich nehmen. Häufig stellt sich danach jedoch ein sogenanntes Völlegefühl ein. Unangenehme Symptome dessen sind ein aufgeblähter Bauch, Übelkeit und/oder Bauchschmerzen. Einfache Hausmittel können diese Befindlichkeit therapieren und dem Gefühl, zu viel gegessen zu haben, bereits vorbeugen. eurapon zeigt Ihnen im Rahmen der Apotheke der Hausmittel, wie Sie das Jahresende ohne lange Bauchschmerzen genießen können und fit in das neue Jahr starten.

Bei einem Völlegefühl, und auch schon für dessen Prävention, helfen in der Regel einfache Hausmittel, die die Verdauung ankurbeln und die Magensäure neutralisieren. Sollte diese Erscheinung bei Ihnen jedoch keine Einzelfall sein, sondern regelmäßig auftauchen, empfehlen wir, einen Arzt zu Rate zu ziehen.

Ernährungstipps zur Vorbeugung von Völlegefühl

Richtig vorbereitet, muss ein Völlegefühl gar nicht erst entstehen. Eine naheliegende Methode, sich nach dem Essen nicht unwohl zu fühlen, ist die Hinterfragung des eigenen Essverhaltens:

  1. Mehrere kleine Mahlzeiten sind besser als eine große, bei der man über das Sättigungsgefühl hinaus isst.
  2. Es ist sinnvoll, sich für das Essen Zeit zu nehmen. Stress und Hektik führen dazu, dass die Nahrung nicht ordentlich zerkaut und in der Folge schlechter verdaut wird. Zudem wird bei schnellem Essen viel Luft verschluckt, sodass sich der Magen aufbläht.
  3. Wer häufig unter einem Völlegefühl leidet, sollte seine Ernährung umstellen und auf zu fettiges, nicht basenreiches Essen am besten komplett verzichten. Es gibt viele verdauungsfördernde Nahrungsmittel, die in die Ernährung integriert werden können, um so einem Blähbauch vorzubeugen:
  • Gewürze: Wer seine Speisen mit Kümmel, Bohnenkraut, Rosmarin, Thymian, Koriander oder Knoblauch würzt, kann einem Völlegefühl vorbeugen.
  • Gemüse: Fenchel, Artischocke und Chicorée enthalten die notwendigen Bitterstoffe, um die Verdauung anzuregen.
  • Obst: Papaya oder Ananas eignen sich, um einen Blähbauch zu verhindern. Am besten ist es jedoch, das Obst nicht als Nachspeise, sondern vor dem Essen zu sich zu nehmen. Die Kombination aus Stärke und Fruchtsäure kann zu Blähungen führen.
  1. Während des Essens ist es empfehlenswert, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Das bringt die Verdauung in Schwung und beugt einem Völlegefühl vor. Säfte, Limonaden und alkoholische Getränke wirken sich jedoch ungünstig auf den Säurehaushalt aus. Wasser oder Tee sind die bessere Alternative.

Schnelle Selbsthilfe bei Völlegefühl

Gerade zur Weihnachtszeit sind fettiges, kohlenhydratreiches Essen, Süßigkeiten und Alkohol keine Seltenheit. Zudem ist es schwer, ein üppiges Dreigänge-Menü abzulehnen und stattdessen nur basenreiche Kost zu sich zu nehmen. Weihnachten verbinden die meisten von uns schließlich mit einem guten Essen. Damit Sie die Feiertage dennoch nicht mit einem Völlegefühl auf dem Sofa verbringen müssen, helfen diese einfachen Hausmittel:

Der Verdauungsschnaps hilft nicht gegen Völlegefühl

Der typische „Absacker“ oder „Verdauungsschnaps“ hilft nicht dabei, wie oft angenommen, ein Völlegefühl zu beseitigen. Ganz im Gegenteil: Essen liegt in Verbindung mit Alkohol noch länger im Magen. Die bessere Alternative nach dem Essen sind Kräutertees.

Dazu eignet sich zum Beispiel eine Kombination aus Kümmel, Fenchel, Anis und Koriander. Die Mischung wird mit einem Mörser zerkleinert, damit die ätherischen Öle freigesetzt werden. Einen gehäuften Teelöffel mit einem Viertelliter kochendem Wasser übergießen. Nach acht bis zehn Minuten kann der Tee abgeseiht und getrunken werden. Als Alternative helfen auch Pfefferminz-, Fenchel oder Anistees dabei, den Magen nach dem Essen zu beruhigen.

Artischocke – Hausmittel gegen Völlegefühl: 1:0

Artischocken sind ein wahres Wunder bei der Bekämpfung eines Völlegefühls. Sie enthalten die nötigen Bitterstoffe für eine verdauungsfördernde Wirkung. Artischockensaft ist im Reformhaus erhältlich. Ein Schnapsglas davon nach dem Essen hilft besonders bei der Verdauung fettigen Essens. Aber auch in Form von Kapseln, Dragees oder Tropfen wirkt dieses pflanzliche Mittel wahre Wunder.

Ingwer – Hausmittel gegen Völlegefühl: 2:0

Der kleinen Knolle haben wir bereits einen eigenen Blogartikel gewidmet. Auch bei Völlegefühl kann Ingwer als Hausmittel eingesetzt werden. Für einen Ingwertee wird eine kleine Knolle in Scheiben geschnitten und in einer Tasse mit kochendem Wasser übergossen. Nach fünf bis zehn Minuten können die Ingwerscheiben wieder herausgenommen und der Tee schluckweise getrunken werden.

Die äußere Anwendung: Bauchmassage und Wärmebehandlung

Zur äußeren Anwendung eignet sich nach dem Essen eine Bauchmassage mit Kümmel- oder Basilikumöl. Dazu einfach auf den Rücken legen, Beine anwinkeln und den Bauch fünf bis zehn Minuten im Uhrzeigersinn kreisförmig massieren. Danach kann Wärme sehr wohltuend für den Magen wirken und das Völlegefühl schnell verschwinden lassen. Dafür eignet sich eine Wärmflasche, ein Wärmekissen oder ein Kirschsteinkissen.

Der klassische Verdauungsspaziergang

Die einen behaupten, nach dem Essen müsse man ein Nickerchen machen. Andere meinen, Bewegung sei die bessere Alternative. Optimal ist eine Kombination aus beidem. Der Verdauungsprozess wird gefördert, wenn man sich zuerst eine halbe Stunde ausruht und dann einen Spaziergang macht. Nach einem kurzen Schläfchen oder der Bauchmassage mit anschließender Wärmebehandlung ist es also schlau, sich noch etwas zu bewegen. So fügt man seinem Körper die nötige Ruhe zu und regt dann die Verdauungsorgane an.

Mit diesen einfachen Hausmitteln können Sie das Jahresende also entspannt genießen. Ganz ohne Blähbauch, Schmerzen und Völlegefühl.

Wir wünschen besinnliche und gesunde Festtage 2015!

Weiterführende Informationen über Hausmittel gegen Blähungen und Völlegefühl

Ähnliche Artikel auf dem Gesundheitsblog

4 Kommentare

  1. FrauGarmann

    Mein Name ist Frau Monika Garmann. nicht Herr Garmann! Vor einer Woche habe ich 88,23 Euro Vorkasse bezahlt und warte dringend auf meine Lieferung. Ich hoffe, daß die Bestellung jetzt schnell erledigt wird. Der Nwesletter ist wirklich gut. Doch ich werde nicht mehr auf Vorkasse bestellen, nur noch gegen Rechnung. mfg. Frau Monika Garmann

    • Hallo Frau Garmann, vielen Dank für den Hinweis. Wir haben Ihre persönlichen Daten angepasst, so dass Sie nun korrekt mit „Frau Garmann“ angeschrieben werden. Ihre Bestellung wird heute noch verschickt. Durch die Feiertage dauert es leider etwas länger, bis bei Vorkasse die Zahlung bei uns eingeht. Sie können aber natürlich gerne beim nächsten Mal eine andere Zahlungsart wählen.
      Viele Grüße

  2. Boldt Annegret

    Bitte schicken Sie mir zu meiner Bestellung noch Voltaren Schmergel 23,2mg.

    Habe ein Gutschein erhalten von 10% Rabatt GESUND16FEB

    Mit freundlichen Grüßen
    Annegret Boldt

    • Hallo Frau Boldt,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir können hier im Blog allerdings leider keine Bestellungen entgegen nehmen oder bearbeiten. Ich habe Ihr Anliegen an unsere Kundenbetreuer weitergeleitet und sie werden sich kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Tobias Singer

Schreibe eine Antwort