Kommentare 0

Bier als Hausmittel gegen Erkältungssymptome

Die Nase tropft, der Kopf ist zu und außerdem kratzt der Hals – das sind typische Symptome einer Erkältung. Wie wäre es jetzt mit einem guten Schluck Bier? Unvorstellbar? Sicherlich ist der erste Gedanke bei einer Erkältung nicht der an Bier. Doch tatsächlich dient Bier der Unterstützung des Genesungsprozesses. In erwärmter Form hilft es, den typischen Symptomen bei Erkältungen entgegen zu wirken.

Bier – ein Gemisch aus Wasser, Malz, Hopfen und Hefe

Bier besteht aus den Grundzutaten Wasser, Malz, Hopfen sowie Hefe. Die Herstellung des alkoholhaltigen Getränkes erfolgt dann durch den Gärungsprozess und unter Zugabe von Hefe. Alle die gerne in geselliger Runde mit dem „flüssigen Brot“ anstoßen, dürfte besonders die Tatsache erfreuen, dass Bier entgegen der Annahmen vieler Menschen, gar nicht so hoch kalorisch ist. Ein halber Liter Bier enthält gerade einmal ca. 210 kcal.

Ätherische Öle und Bitterstoffe – wirksame Stoffe im Bier

Die Zutaten Hopfen und Malz enthalten ätherische Öle und Bitterstoffe, welche beruhigend und sogar schlaffördernd auf den menschlichen Körper wirken. Zusätzlich erzeugen die Bitterstoffe eine antibakterielle Wirkungskraft gegen Krankheitserreger. Schlaf und eine antibakterielle Wirkung – genau das was benötigt wird, um einer Erkältung entgegen zu wirken. Damit der Effekt noch verstärkt wird, soll das Bier warm konsumiert werden. Aber Vorsicht! Das Bier darf nicht kochen, da sich ansonsten der Alkohol verflüchtigt. Dieser hilft, die Bakterien abzutöten. Es lohnt sich einen Löffel Honig hinzuzugeben: Das Bier schmackhafter und der Alkohol gelangt schneller in die Blutbahn.

Schöne Haare und klare Haut – auch hier hilft Bier

Doch nicht nur gegen Erkältungssymptome bewährt sich ein guter Schluck, auch in anderen Bereichen hat Bier eine heilende Kraft:

  • Haarglanz
  • Geschmeidigkeit der Haare
  • Kopfhaut
  • Gesichtshaut

Für die Haare bewirkt es Wunder: Wer sein Haar ab und an mit Bier befeuchtet, versorgt sowohl Haarpracht, als auch Kopfhaut mit vielen Vitaminen und Spurenelementen. Als positive Folge wird das Haar glänzender und geschmeidiger. Für die Haut haben die Hopfeninhaltsstoffe des Biers eine antibakterielle sowie eine reinigende Wirkung. Zudem regt es das Zellwachstum an, so dass der Prozess der Hautalterung verlangsamt wird.

Fazit

Bier als Hausmittel ist kein Mythos, sondern es hilft Erkältungssymptomen entgegen zu wirken und hat eine heilende Wirkung. Der Effekt ist besonders  groß, wenn das Bier warm und mit etwas Honig getrunken wird. Daher sollte ein Bier in keiner Apotheke der Hausmittel gegen eine Erkältung fehlen. Zu beachten ist aber dennoch, dass der Konsum in Maßen bleiben sollte sowie zusätzlich viel Wasser getrunken werden muss, da Bier dem Körper dieses entzieht.

Ähnliche Artikel auf dem Gesundheitsblog

Schreibe eine Antwort