Apotheken weltweit: Apotheke in Spanien
Kommentare 0

Allergische Reaktion in Spanien – Apotheken weltweit #3

Die Reiseapotheke enthält üblicherweise die wichtigsten Medikamente gegen Sonnenbrand, Mückenstiche, Erkältung und Magenverstimmungen. Doch manche Erkrankungen sind zu speziell, als dass sie mit den eingepackten Präparaten versorgt werden können und so wird dann doch der Weg in eine örtliche Apotheke erforderlich.

Unser dritter Beitrag aus der Serie „Apotheken weltweit“ führt uns nach Calella in Spanien: Ein Bad im Meer und plötzlich ein brennender Schmerz! Traf Herrn Rykan eine Qualle oder vielleicht sogar ein Seeigel? Genau weiß er es nicht. In der aufgesuchten Apotheke wurde viel gestikuliert und gezeigt, doch glücklicherweise half die schließlich gekaufte Creme.

Urlaub in Spanien

Sommer, Sonne, Strand – das gibt es in Calella an der katalanischen Küste Spaniens satt. Die spanische Stadt liegt nur wenige Kilometer von Barcelona entfernt und begeistert vor allem als Ziel für Partyurlauber und Jugendreisen.

In Calella erwarten Sie

  • die Rambla de Capasbre als große Partymeile,
  • die Altstadt Casc Antic für etwas kulturelle Abwechslung,
  • die Playa Garbi, als einer von mehreren Stränden für sonnige Entspannung

und das zum Baden einladende Mittelmeer, welches für Herrn Rykena leider eine schmerzvolle Überraschung enthielt.

Spanischer Strand in der Serie apotheken weltweit von eurapon

Strandabschnitt der spanischen Stadt Calella

Apotheken-Besuch in Spanien – Herr Rykena erzählt

„Als wir 2006 in Calella auf Abiturabschlussfahrt waren, schwamm ich natürlich auch im Meer. Plötzlich bemerkte ich ein Stechen auf der Haut an meiner rechten Oberkörperseite. Mit Schmerzen schwamm ich an Land und versuchte, mir im Laufe des Tages mit einer Creme gegen Quallenspuren, die jemand dabei hatte, Linderung zu verschaffen, obwohl es nicht nach einer Quallenberührung aussah, sondern eher wie viele Stiche.

Abends hielt ich es schließlich nicht mehr aus und zog mit einem Freund los in die Stadt, um eine Apotheke zu suchen. Und endlich nach einer halben Stunde sahen wir das pulsierende grüne Kreuz an einem Haus. Da der Apotheker weder Deutsch noch Englisch sprach, wurde viel gestikuliert und gezeigt. Im Ergebnis bekam ich eine „Allergica crema“, welche in den folgenden Tagen langsam aber stetig für Linderung sorgte. Heute vermute ich, dass mich eventuell ein treibender Seeigel traf.“

Apotheke in Spanien in der Serie apotheken weltweit von eurapon

Beispiel einer spanischen Apotheke

eurapon-Gutschein für Ihre veröffentlichte Geschichte

Hatten Sie ein ähnliches Erlebnis auf Reisen? Dann erzählen Sie uns die Geschichte von Ihrem Apotheken-Besuch im Ausland! Wir freuen uns auf Ihren Bericht! Erfahren Sie HIER mehr zu den Teilnahmebedingungen.

Ähnliche Artikel auf dem Gesundheitsblog

Schreibe eine Antwort